Wir haben 3 Gäste online
Newsletter







Skriptorium

Neues Chorwerk - Tantum ergo von Severac


Aktualisiert (Montag, den 01. Mai 2017 um 16:10 Uhr)

 

Lux Aurumque

 

Popule Meus

Aktualisiert (Montag, den 25. April 2011 um 09:47 Uhr)

 

John Rutter: Nun danket alle Gott

Aktualisiert (Sonntag, den 13. März 2011 um 15:17 Uhr)

 

Kalevi Kiviniemi: Improvisation "Caprice héroïque"

Aktualisiert (Sonntag, den 13. März 2011 um 13:35 Uhr)

 

Wäre Gesanges voll unser Mund

Aktualisiert (Freitag, den 30. April 2010 um 08:33 Uhr)

 

Prof. Wolfgang Seifen: Wunderschön prächtige ...

Aktualisiert (Sonntag, den 13. März 2011 um 13:09 Uhr)

 

Denn er hat seinen Engeln befohlen

Aktualisiert (Mittwoch, den 21. April 2010 um 21:25 Uhr)

 

Ave verum

 

O crux ave

Aktualisiert (Samstag, den 20. März 2010 um 15:42 Uhr)

 

Froher Schall

Froher Schall

In deutschen Wohnzimmern wird immer weniger gesungen, auch an Weihnachten. Dabei ist das gemeinsame Singen gesund für Körper und Geist

VON Christoph Drösser | 22. Dezember 2009 - 07:00 Uhr


Allenfalls in der Kirche wird noch ausgiebig zur Weihnachtszeit gesungen.

Aktualisiert (Montag, den 11. Januar 2010 um 10:34 Uhr)

Weiterlesen...

 

Vor der Seligsprechung: Verehrung für Pater Gregor Sorger

Im geschnitzten Barock des Beichtstuhles an der Westpforte der Abteikirche zu Beuron hat die Verehrung für den Beuroner Missions-Benediktinerpater Gregor Sorger einen würdigen Platz gefunden. Erzabt Theodor und der Beuroner Konvent unterstützen mit ihrem Gebetsaufruf an die Besucher des Klosters Beuron das Seligsprechungsverfahren für „Abtbischof Bonifatius Sauter, Benedikt Kim und Gefährten“.

Zu den „Märtyrern von Tokwon“ zählt auch der in Spaichingen gebürtige Pater Gregor Sorger, der am 15. November 1950 nach langer Leidenszeit im Alter von 44 Jahren an den Folgen von Misshandlungen, Hunger, Kälte im nordkoreanischen Gefangenenlager Mampo verstarb. 36 Missions-Patres, -Brüder und –Schwestern aus benediktinischen Missionsklöstern sind um ihres Glaubens willen in kommunistischen Arbeitslagern interniert und gefoltert worden. Nach unmenschlichen Entbehrungen und Qualen haben sie ihr Leben im Geist der Nachfolge Christi hingegeben.

Aktualisiert (Samstag, den 01. August 2009 um 14:04 Uhr)

Weiterlesen...

 

Missa "Dona nobis pacem" von Marie Joseph Erb

 

Marie Joseph Erb (1858 – 1944) wurde in Straßburg geboren. Inspiriert von Hector Berlioz studierte er in Paris Kirchenmusik und Gesang  - seine Lehrer waren u.a. Camille Saint-Saens, Gabriel Faure und Eugene Gigout. Zeitlebens freundschaftlich verbunden blieb er mit Charles Marie Widor, dem berühmten Organisten und Komponisten etlicher bekannter Orgelwerke, und mit Albert Schweitzer, dem er viele seiner Kompositionen widmete.

Aktualisiert (Sonntag, den 07. Februar 2010 um 14:44 Uhr)

Weiterlesen...

 

Die Orgel

Die ORGEL: Audienz für eine Pilgergruppe aus Regensburg.

Aktualisiert (Dienstag, den 24. Februar 2009 um 09:37 Uhr)

Weiterlesen...

 
Weitere Beiträge...